»Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.« (Offenbarung 21,6)

 

»Gott aber beweist seine Liebe zu uns dadurch, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren.« Die Bibel | Römer 5,8

© heukelbach.org
Video basiert auf: S. Smith (Gospel in one minute) | Text basiert auf: J. Piper

 

Sind Sie bereit?

»Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden« (Psalm 90, 12)

Es geht um Leben »aus den Toten«, um ewiges Leben.

Ewiges Leben heißt Gemeinschaft, also ein inniges Verhältnis, mit Gott zu haben,
unabhängig von äußerlichen Umständen und der begrenzten Zeit der Erde:

»Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.« (Johannes 17,3)

Damit das geht, musste Gott uns die innere Reinigung, Sündenvergebung und ewiges Leben (die Gemeinschaft mit ihm) möglich machen.

Dazu kam er zu uns in seinem Sohn Jesus Christus, der stellvertretend für unsere Schuld am Kreuz starb und nach drei Tagen siegreich von den Toten auferstand, damit die Welt durch ihn gerettet werde.

»So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben« (Johannes 3,16).

Jeder, der es haben möchte, muss unter dieses Kreuz kommen. Er muss sich selbst schuldig bekennen und Gottes gerechtes Urteil über sich anerkennen, im Vertrauen zu dem auferstandenen Retter aufblicken, von dem dann Leben und Wiedergeburt, Reinigung und Kraft kommen. (Buße und Glaube)

Das Kreuz, das dem irdischen Leben Jesu ein Ende setzte, bereitet auch dem Sünder ein Ende. Und die Kraft, die Christus von den Toten erweckte, erweckt auch ihn zu einem neuen Leben an der Hand Christi!

Möchten Sie mehr erfahren?

  • Lesen Sie in der Bibel.
  • Sprechen Sie mit Gott.
  • Suchen Sie den Kontakt zu gläubigen Menschen,
    z.B. in einer christlichen Gemeinde, wie der FeG Ihne.
  • Schreiben Sie uns per E-Mail